Wie möchten Sie leben?

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie Sie eigentlich leben wollen? Sicherlich hatten Sie früher eine Idee. Ist es so gekommen wie Sie dachten? Vielleicht ist es Zeit, das Ergebnis zu überprüfen.

Was ist Glück?

Was haben Sie sich als junger Erwachsener vorgestellt? Wie würden Sie sein, wenn Sie erfolgreich und glücklich sind? Was haben Sie gedacht, was Sie dazu benötigen werden? Und sind Sie heute an diesem Punkt angekommen und glücklich? Fragen über Fragen. Dazu muss man sich überlegen, was Glück bedeuten kann. Meine Idee dazu: Glück ist, wenn man mit dem zufrieden sein kann, was ist. Es ist nicht immer leicht, anzunehmen, was gerade auf einen zukommt. Die Kunst ist dabei, unabhängig von äusseren Gegebenheiten den Geist im Yoga auszurichten und gelassen zu bleiben, auch im Angesicht von Schwierigkeiten und Herausforderungen.

Wie möchten Sie leben?

Eine regelmäßige Yogapraxis bringt uns durch Ruhe und Stille in den Gedanken und Gefühlen ganz nahe. Doch lässt uns der Stress im Alltag diese innere Ruhe oft wieder vergessen. Deshalb ist es wichtig, täglich Yoga zu praktizieren und die Ruhe aufrecht zu halten, um gelassen und zufrieden zu sein. Wie kann man unabhängig von äusseren Umständen den Geist ausgerichtet halten? Yoga und Meditation sind wissenschaftliche Methoden, die uns bei der Transformation unterstützen und uns zu unserem Potential führen. Wir können durch Yoga nicht nur unsere Verhaltens- und Denkmuster zu durchschauen, sondern auch unsere Haltungen oder inneren Einstellungen zu überprüfen. So bringt Yoga westliche und östliche Weisheit zusammen und wir lernen uns selbst besser kennen.

Den Geist im Yoga ausrichten

Stille schafft Abstand und ermöglicht persönliche Veränderungen durch neue Perspektiven. Die Aufmerksamkeit auf Körper, Atmung und Geist kann zu dieser Stille führen. Mit der Schulung der Achtsamkeit kann man im Alltag geduldiger, aufmerksamer und gelassener werden. Dazu beobachtet man seine Gedanken und Gefühle, übt konstruktiv mit negativen Gefühlen und Grübeleien umzugehen. Weiter legt man den Fokus auf die eigenen Stärken, statt immer nur auf die Defizite zu schielen. Yoga hat einen sehr positiven Effekt im Hinblick auf die eigenen Möglichkeiten und deren Erweiterung. Und dann kann man sich auch wieder dem zuwenden, was einen ausmacht: Die eigen Träume können wirklich und man selbst glücklich werden. Man dockt wieder am eigenen Potential an, um es zu entfalten.

Deine Meinung ist mir wichtig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.