Pitta

Pitta ist Feuer und Wasser: Der Körper braucht es für die Nahrungsumwandlung, der Geist für die Transformation einer Idee in einen Plan. Der Pitta-Typ steht für brillante Intelligenz. Der Macher hinter einer Unternehmung ist bestimmt Pitta!

Es brennt!

Pitta bedeutet Galle und steht für Wandlung, es besteht aus den Elementen Feuer und Wasser. Allein das ist schon eine schwierige Mischung. Bei zu viel Wasser bekommt man nur den Dampf, bei zu viel Feuer verbrennt alles frühzeitig. Sein Symbol ist neben Feuer auch die Sonne (Surya), denn auch sie sorgt für Wärme. Das Pitta-Dosha steht als Prinzip für alle transformatorischen und metabolischen Prozesse im Körper und Geist und bezieht sich auf die Geschlechtsorgane, die Augen und damit verbunden den Sehsinn.

Der Pitta-Typ

Er ist ein guter Redner, ist aber nicht so schnell wie Vata, arbeitet dafür systematisch und sehr organisiert. Seine Antriebskraft sind die Unzufriedenheit und Perfektionismus. Der Galle-Bezug steht körperlich in Verbindung mit der Verdauung und geistig bezieht sie sich auf den cholerischen Typ: Das Pitta-Prinzips steht für alle Verdauungsdrüsen, den Magen, Zwölffingerdarm und Dünndarm. Der Pitta-Typ muss regelmäßig essen, verträgt fast alle Speisen und hat eine sehr gute Verdauung. Er wird jedoch schlechtlaunig, wenn das Essen ausfällt. Als Typ ist er mutig, ein Macher oder Manager, neigt zu Perfektionismus und Ungeduld, ist leicht erregbar, ungeduldig und schnell ärgerlich. Der Pitta-Typ braucht Anerkennung und den Ausgleich, deshalb kühlt man sein Gemüt lieber mit kühlen Speisen und Getränken, als mit zu viel rajasischen Gewürzen und scharfem, heißen Essen.

Im Umgang mit Pitta

Wenn man sich Pitta als Typ vorstellt, hat er eher einen mittelschweren, muskulösen Körperbau. Er ist heiß und trocken, er kühlt sich gern ab, verträgt Feuchtigkeit aber nicht gut. Seine Kraftorte sind am Meer und in den Bergen, da er gern sportlich aktiv ist. Er muss sich auspowern und lässt gern Dampf ab! Seine eigene Hitze verleidet ihm Hitze und Sonne. Bei ihm fallen Sommersprossen und Muttermale auf, er hat früh schon weiße Haare, Geheimratsecken oder sogar eine Glatze. Als heißer Typ setzt er viel Energie um, das macht ihn mitreißend und charismatisch oder es wirkt abschreckend, da er hohe Anforderungen an sich und andere stellt. Das Ergebnis kann sich aber meist sehen lassen.

Deine Meinung ist mir wichtig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.