Was hat Intuition mit Yoga zu tun?

Haben Sie sich schon mal gefragt, was Ihr innerer Schatz sein könnte? Jeder hat ihn, aber viele wissen nicht was er ist und wie man ihn benutzt. Kommen Sie näher, schauen wir uns Ihren schatz mal an!

Der inneren Schatz

Ich will Ihnen die Antwort gar nicht lange vorenthalten: Es geht natürlich um Intuition und wie man sie entdecken oder erwecken kann. Tatsächlich handeln wir oft intuitiv, auch wenn wir meinen,  logische Gedankengänge verfolgt zu haben, wird die letztendliche Entscheidung doch immer aus dem Bauch oder Herzen getroffen. Das ist auch gut so, denn sie ist unsere Verbindung zur Quelle von Wissen, Erkenntnis und Weisheit.

Was hat Intuition mit Yoga zu tun?

Über die Intuition sind wir immer mit der Quelle und mit allen anderen Menschen verbunden. Getrübt wird sie nur durch unser Wollen, unsere Wünsche und Hoffnungen, die uns abbringen vom Weg der Erkenntnis. Durch die eigenen Erfahrungen, die wir im Leben gesammelt haben, unsere Vorurteile und Komplexe, können wir die Intuition nicht klar wahrnehmen. Wir schauen durch unsere persönliche Leidensgeschichte auf alles. Je mehr wir davon abstreifen können, umso klarer werden Sicht und Intuition. Das schafft Gelassenheit und Selbstverstrauen durch Selbstermächtigung. Wie komme ich dahin?

Intuition kultivieren

Statt den Eingebungen zu misstrauen, sollten wir die Intuition mit Yoga kultivieren. Denn das erklärte Ziel des Yoga Sutra ist „das Zur-Ruhe-Kommen der unwillkürlichen Bewegungen des Geistes“. Setzt sich der Schmutz im Wasserglas (Geist), wird das Wasser (Essenz) klar und rein, die All-Seele kann durchscheinen. Das bringt uns zu richtigen Entscheidungen und Handlungen (Karma). Dazu benötigen wir einen inneren Raum der Stille, um in jeder neuen Meditation weitere Schichten alten Leids (Dukha) abzulösen.

Hindernisse auf dem Weg

Hindernisse sind leider ein Teil auf dem Weg der Erkenntnis: Das Ego versucht Ablenkungen zu schaffen, macht träge und flüstert Zweifel ein. Wenn man weiß, welche Hindernisse auf einen zukommen können, kann man sie erkennen und leichter überwinden. Bleiben Sie geschmeidig, offen und neugierig und dabei kritisch bei Wünschen und einfachen Verheißungen. Alles was leicht zu haben ist, wird Ihnen nicht unbedingt dienlich sein. Das kann auch eine Fata Morgana Ihres Egos sein, das Angst hat, verlassen und einsam zu sterben (Avidya). Überprüfen Sie die Echtheit Ihrer Intuition: Macht sie Dinge klarer oder bringt sie Sie vom Weg ab?

Deine Meinung ist mir wichtig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.