Ayurveda geht überall

Für das Buch „Ayurveda geht überall“ ist Volker Mehl durch Deutschland gereist und hat sich mit den unterschiedlichsten Menschen unterhalten. Interessante Begegnungen und tolle Rezepte sind das Ergebnis. Ich habe davon schon etwas nachgekocht!

„Ayurveda geht überall“ von Volker Mehl

Volker Mehl hat sich zur Aufgabe gestellt, Ayurveda an unsere Bedürfnisse und Kultur anzupassen. Das gelingt ihm gut. Das letzte Buch-Projekt war eine Reise durch 25 Orte in Deutschland und das Ergebnis sind 85 neue Rezepte. Die sind natürlich ganz lecker, aber viel interessanter finde ich die Begegnungen, die er in seinem Buch beschreibt. Seine Frage war: Wie viel Ayurveda steckt in unserer Heimat? Und das nicht nur im Essen, sondern wie viele der ayurvedischen Prinzipien aus Indien werden bereits hier gelebt? Das passiert ohne das die Menschen das immer so genau wüssten, denn Ayurveda ist die Lehre vom Leben, es sind also universelle Prinzipien. Deshalb der Titel, denn das ist das Ergebnis seiner Forschungsreise: „Ayurveda geht überall!“

Auf der Suche nach Gesundheit und Wohlbefinden

In einem Interview darüber erfährt man mehr über den Kochbuchautor: Gekocht hat er immer schon gern und über die Krankheit seine Vaters kam er zur natürlichen Heilkunde, die für ihn im Ayurveda gipfelte. Auf der Suche nach Gesundheit und Wohlbefinden ist diese Ernährungsweise sehr gründlich, bezieht alle Lebensbereich mit ein. Volker Mehl stellt sich die Frage: Wie kann man im Alltag wirklich gesund leben? Er fand seine Antwort indem er Kochkurse gibt, Yoga unterrichtet und überall in Deutschland unterwegs ist. Das hat ihn dazu inspiriert, die Erfahrungen aus seinen Gesprächen in eine Reise zu fassen, die Menschen auf seiner Tour zu interviewen und das ganze in einem Buch festzuhalten.

Eine kulinarische Reise zu den Menschen in Deutschland

Volker Mehl "Ayurveda geht überall" © Knaur

Volker Mehl „Ayurveda geht überall“ © Knaur

Da gibt es beispielsweise ein Gespräch mit Schauspielerin Claudia Michelsen in Berlin, Archtikt Toni Quintiliani in Wuppertal oder Restaurantbesitzer Rolf Hitl in Zürich. Es geht um Jyotische Horoskope, was Erotik mit Ayurveda verbindet und Menschen, die Bioprodukte herstellen und vertreiben. Dabei kocht Volker Mehl in der Behindertenhilfe in Lorsch genauso wie mit einem Sternekoch in Brenners Park-Hotel in Baden-Baden. Daraus enstanden neue Rezepte, Ideen und Impulse. Und auf einem Mal kann man überall die ayurvedische Prinzipien wei Doshas und Gunas erkennen. Das Buch macht sehr viel Spaß!

Deine Meinung ist mir wichtig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.