Rezept: Goldene Milch

Im Ayurveda geht es erst mal um Vorsorge und dann natürlich auch um Nachsorge, wenn man doch leider krank geworden ist. Vorsorge bedeutet ein angemessener Lebenswandel und gute Verdauung, die ja vor allem auf der richtigen Ernährung beruht. Das Rezept für Goldene Milch ist ein guter Anfang.

Was ist die richtige Ernährung?

Weites Thema! Im Ayurveda bricht man es in verschiedene Komponenten herunter: Welcher Menschen-Typ (Dosha) bin ich? In welcher Lebensphase befinde ich mich? Und welches Leiden habe ich (wenn ich denn eins habe)? Ein ayurvedischer Arzt findet das in einem Gespräch heraus und gibt Hinweise und Tipps für eine vorbeugende Lebensführung. Meist beinhaltet das Ernährungsregeln und sich anders oder überhaupt zu bewegen. Ist eine Krankheit bereits entstanden, gibt er Anweisungen, die das Leiden lindern sollen. Auch dabei handelt es sich um Ernährungsregeln, es kommen aber meist ayurvedische Anwendungen und Kräuterrezepturen und ayurvedische Öle zum Einnehmen dazu. Meine Arthritis habe ich damit sehr verbessern können!

Heilmittel: Kurkuma

Gelbwurz, Kurkuma oder Tumeric ist Gewürz und Heilmittel zugleich: Es wirkt reinigend und anregend auf den Magen-Darm-Trakt. Dabei  wirkt es entzündungshemmend, stärkt die Leber und das Immunsystem. Möchte man sich ayurvedisch ernähren und für die Gesundheit vorsorgen, kann man abends vor dem Schlafengehen ein Glas Goldene Milch trinken und ist schon auf dem richtigen Weg! Denn Vorsorge ist natürlich besser, als hinterher die Schäden beseitigen zu müssen.

Das Rezept für Goldene Milch

Goldene Milch Rezept aus Kurkuma Foto Fotolia/Ruslan-Olinchuk

Goldene Milch Rezept aus Kurkuma © Ruslan-Olinchuk/Fotolia

Für die Paste:
¼ Tasse Kurkuma-Pulver (Gelbwurz)
1,5 Tassen Wasser (besser Stilles Wasser anstatt Leitungswasser)
½ Teelöffel Pippali (schwarzer Pfeffer)

Das Kurkuma-Pulver und Pippali mit dem Wasser in einen Topf geben und unter ständigem Rühren langsam erhitzen. Dabei quillt das Kurkuma auf und es entsteht eine duftende Paste. Man kann sie abgekühlt in ein Glas füllen und etwa eine Woche im Kühlschrank aufbewahren.

Goldene Milch am Abend, erquickend und labend

Man benötigt einen Teelöffel der Kurkuma-Paste, eine Tasse Milch oder Mandelmilch und erwärmt beides mit etwas Kokosöl in einem Topf. Man kann zusätzlich noch etwas Ingwer und Muskatnuss hinein reiben und die Goldene Milch mit Honig und Zimt abschmecken. Goldene Milch wirkt entzündungshemmend, unterstützt die Leber bei der Reinigung und macht den Geist klar. Ich wünsche süße Träume!

 

Deine Meinung ist mir wichtig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.