Alltags-Yogi

Aparigraha: Mensch, sei genügsam

Yamas sind yogisch-ethisches Verhalten, Niyamas die persönlichen Beobachtungen. Zu den Yamas gehört auch Aparigraha, das Nicht-Greifen, Nicht-Horten oder, etwas weitergefasst,...

Asteya: Nicht-Stehlen oder Nicht-Begehren?

Asteya kann vieles bedeuten: Von Haben-Wollen, obwohl es einem nicht zusteht, bis hin zum Diebstahl. Was nehmen Sie anderen weg?

Wo sind Sie nicht im Gleichgewicht?

Man kommt nur im Leben weiter, wenn man weiß, wo man im Moment steht. Sich selbst anders zu sehen als...

Den Fokus behalten

Wie hält man den Fokus aufrecht? Warum funken die Gedanken immer wieder dazwischen? Yoga zeigt, wie es geht.

Der Umgang mit Stress

Das Jahr hat wieder Fahrt aufgenommen. Was ist von den Plänen übrig geblieben, den Stress in die Schranken zu weisen?...

Veränderung ist machbar

Veränderung macht vielen Menschen Angst. Dabei ist sie die einzige Konstante im Leben. Lässt man sich darauf ein, kann man...

Bhastrika, die Blasebalg-Atmung

Die Blasebalg-Atmung Bhastrika ist ein schnelle Aufeinanderfolge forcierter Atmungen. Aber Vorsicht: Wird die Kundalini Energie geweckt, kann es auch anstrengend...

Buddhismus und Yoga

Beide haben sich beeinflusst, ja sogar die gleiche Wurzeln, und unterscheiden sich doch in grundlegenden Dingen: Werfen wir einen Blick...

Kann Yoga die DNA verändern?

Eine interessante Frage kam bei den Studien auf: Kann Yoga sogar die DNA verändern?

Studien zur Wirksamkeit von Yoga

Yoga ist mehr als Gymnastik, das belegen Studien aus aller Welt zu den unterschiedlichsten Beschwerdebildern.

1 2 3 4 26